Wohnen und Leben

 

♦ Bauplätze für unsere Familien

Junge Menschen, die bei uns aufgewachsen sind, sollen auch hier bleiben und sich bei uns ein eigenes Zuhause schaffen können. Dafür brauchen wir Bauplätze in der Stadt und den Ortsteilen. Mein Plan: Ein Einheimischenmodell - damit auch der Preis angemessen ist. Einfache Vergabekriterien sollen es sein, damit es unkompliziert und schnell gehen kann.

Ich möchte auch darauf achten, dass wir vorhandene Grundstücke zuerst nutzen - egal ob nicht oder mit nicht mehr bewohnbaren Häusern bebaut. Damit schließen wir Lücken in unseren Straßen, reduzieren die Versiegelung und schaffen ein schönes Ortsbild.

Auch neue Baugebiete soll es geben - in unserer Kernstadt und den Ortsteilen, wo Bedarf dafür da ist. Das will ich voraussschauend angehen, planen und gezielt Gelegenheiten zum Flächenerwerb nutzen. Für die Umsetzung können wir auf unsere bewährte städtische Entwicklungsgesellschaft zurückgreifen.

 

♦ Internet - Glasfaser in jedes Haus

In Neustadt hat der Breitbandausbau schon begonnen. Fertig sind wir aber erst, wenn in jedem Haus ein schneller Internetzugang über das Glasfasernetz möglich ist. Das ist wichtig für unsere Betriebe, für die Arbeit von zu Hause aus oder einfach nur zur Unterhaltung.

Das Internet wächst enorm, mehr Daten, mehr Bilder, mehr Videos. Einen Vorteil haben wir, wenn wir dort mit hoher Geschwindigkeit unterwegs sein können. Und wenn wir zu den ersten gehören, die davon profitieren können. Dafür werde ich arbeiten – damit die Zukunft bei jedem Einzug hält.

Ich will unser Anpruchsniveau anheben und die Anbieter zum Ausbau auffordern. Wo das nicht reicht, schöpfen wir die Förderung von Bund und Freistaat optimal für uns aus.

 

Neustadt und die Ortsteile - sauber und gepflegt

Wem gehören unsere Straßen und Plätze, unsere Grünflächen und städtischen Gebäude? Uns allen! Hier gibt es immer viel zu tun, damit wir uns wohlfühlen können.Viele Kleinigkeiten ergeben ein schönes Gesamtbild aller unserer Orte. Das ist mir wichtig!

Das geht aber nicht von allein. Mit offenen Augen durch unsere Stadt laufen und sich um die Pflege kümmern – diese Aufgabe übernehme ich gern für uns alle. Die nötigen Hände dazu haben wir in der Belegschaft unserer Stadtverwaltung. Sie erledigen schon jetzt ihre Aufgaben gut und zuverlässig. Was zusätzlich auffällt, wird auch angepackt.

 

Weitere Themen

  • Mobilität neu denken: Landkreiskonzept zum Rufbus übernehmen und Dörfer verbinden, Azubis in die Arbeit bringen oder Gäste vom Bahnhof nach Bad Gögging. Und den INVG nach Neustadt holen.
  • Ärztliche Versorgung gewährleisten und ausbauen: Hausärzte bei der Nachfolge unterstützen und Fachärzte für Neustadt gewinnen.
  • Infrastuktur modernisieren: Straßen und Plätze in Schuss halten, Abwasser- und Kläranlage dem Bedarf unserer Größe ausbauen und erneuern
  • Verkehrswege planen und gestalten: Flüssig halten (z.B. Kreisverkehr Bahnhofstraße) oder beruhigen (z.B. Kindergärten, Kurgebiet). Querungsmöglichkeiten schaffen.
  • Bürgerservice im Rathaus: Einführung Bürgerbüro und Ausbau der digitalen Dienstleistungen im Internet
  • Kultur für alle fördern: Publikumsangebote statt exkusiver Veranstaltungen, dabei das vielfältige Engagement der Neustädter Gruppen unterstützen
  • Unsere Bürgerinnen und Bürger entscheiden mit: Ein Bürgerhaushalt realisiert jedes Jahr ein Projekt, das von den Bürgerinnen und Bürgern direkt vorgeschlagen wird. Die Entscheidung erfolgt per Online-Abstimmung.
  • Ausbau der WLAN-Hotspots in der Innenstadt und im Kurgebiet Bad Gögging